____Schwingis Brixen

Bischofshof

Brixen: Bischofshof
Bischofshof


Mehr Fotos in der
Fotogalerie
   

Kernstück der Brixner Altstadt bildet die Münsteranlage mit dem Kreuzgang im Zentrum, der Domkirche im Norden, dem Bischofshof im Westen, dem Domherrenhof im Osten, Kapitelsaal, Domschule und Hofkapelle im Süden. Die Anlage stammt aus dem 10. Jahrhundert und ihre Bausubstanz reicht vom Mittelalter bis zur Barockzeit. Brixens Münsteranlage ist ein Kunst- und Kulturdenkmal hohen Ranges!

Der alte Bischofshof, im Westen an den Kreuzgang anschließend, zeigt am Domplatz noch Spuren seiner ursprünglichen Struktur mit Wohnpalais und Wohnturm im Süden. Er diente bis Mitte des 13. Jahrhunderts als bischöfliche Residenz, später als Amtssitz für den Stadthauptmann, und im 18. Jahrhundert als Sitz für die Weihbischöfe. Seit der Säkularisation 1803 ist im mehrfach umgebauten Palast das Gericht untergebracht.
An den alten Bischofshof wurde um 1220 die Kirche Unserer Lieben Frau als Hofkapelle angebaut, in der bis 1803 ein Kollegiatkapitel mit Propst und 7 Chorherren bestand.

   

Sehenswertwürdigkeiten

Dom ***
Kreuzgang ***
Bischofshof
Domherrenhof

Hofburg ***

Stadtpfarre *
Altstadt **
Außenviertel
Klöster
Herbergen
Brixen heute

Stadtrundgang
Fotogalerie
Stadtplan